Fliesen Formate

Es gibt eine unzählige Vielfalt an Fliesen Formaten und Größen. Insbesondere aufgrund moderner Produktionstechniken war insbesondere in den vergangenen Jahren ein enormer Zuwachs der verschiedenen Formate festzustellen.

Früher konnte man aufgrund der Größe der Fliese oftmals auf die Verwendung als Boden- oder Wandfliese schließen. Dies ist heutzutage nicht mehr möglich.
Es gibt Wandfliesen mit großen Formaten wie z.B. 100x150cm. Auch ganze Duschwände bis zu einer Größe von ca. 4,5 m² können mit einer Fliese z.B. im Format 3,00 x 1,50 Meter fugenlos verkleidet werden.
In unserer Ausstellung haben wir einige dieser großformatigen Fliesen in Betonoptik oder als Marmorimitat ausgestellt.

Fliesen-Formate wie z.B. 30x60cm oder 60x60cm gelten heutzutage als Standardmaße.

Ein Ende des Trends zur immer größer werdenden Fliese ist nicht in Sicht. So sind mittlerweile viele Bodenfliesen auch in Formaten wie 75x75cm, 80x80cm, 90x90cm oder sogar 1,20 x 1,20 Meter erhältlich. Auch rechteckige Formate wie z.B. 30x90cm, 45x90cm oder 60x120cm sind heutzutage keine Seltenheit mehr.
Dennoch kann man sagen, dass auch das genaue Gegenteil - Mosaikfliesen - wieder stark im Kommen sind.

Große Formate lassen Räume weitläufiger und großzügiger erscheinen. Auch der geringere  Fugenanteil trägt zur optischen Vergrößerung der Räume bei.
Gerade bei großen Fliesenformaten sollten Sie darauf achten, dass Sie rettifiziertes Material (nachbearbeitete Kanten) verwenden, um die Fliesen mit möglichst kleinen Fugen zu verlegen.
Hierzu sollte der Fliesenleger sauber und exakt arbeiten.
Fliesen-Verlegehilfen, wie z.B. ein Nivelliersystem, helfen dem Fliesenleger ein perfektes Fugenbild zu erstellen und sparen Zeit. Durch ein solches System wird die Verlegung von großformatigen Fliesen wesentlich erleichtert und Überzähne und Kanten gehören der Vergangenheit an.

Die starke Wettbewerbssituation, insbesondere bei den führenden italienischen Fliesenherstellern, führt zu immer neueren, innovativen Produktionstechniken und somit zu neuen Fliesenformaten um sich von den Konkurrenten abzugrenzen.

Im Bereich der beliebten Holzoptik-Fliesen gibt es mittlerweile Formate, die an echte Holzdielen erinnern. Dies zeigt sich insbesondere bei den ab 2015 aufgekommenen Formaten wie z.B. 20x170cm, 40x170cm oder 26,5x180cm, die wir natürlich auch in unserem riesigen Sortiment führen.

Durch das Aufkommen von „dünnen Fliesen“ – mit einer Stärke von 3 bis 6 mm – wurden große Formate, wie z.B. 1,00 x 3,00 Meter in den letzten Jahren unterstützt. Diese dünnen Fliesen werden durch ein Glasfaser-Geweben auf der Rückseite unterstützt und bieten somit auch eine große Strapazierfähigkeit.

Nachteile der großen Fliesen sind das Gewicht, das viele Fliesenleger an Ihre Grenzen bringt.
Oftmals können moderne Formate nur noch von mehreren Fliesenlegern – teils mit Hilfe von Saugnäpfen – verlegt werden.
Auch bei der Größe der Fliesenschneider muss das große Format moderner Fliesen beachtet werden.
Zudem sollte der Untergrund für größere Formate sehr eben und glatt sein. Dies kann auch nachträglich durch das Spachteln oder Nivellieren des Untergrunds erfolgen.
Größere Formate ergeben natürlich auch etwas mehr Verschnitt. Aufgrund der Langlebigkeit von Fliesen -  ihre Fliesen sollen sie ja die nächsten 15 -30 Jahre begleiten - sollte dies aber nicht der ausschlaggebende Grund für die Wahl eines kleineren Formats sein.